Emsiger Beagle
Bohnenbild des Kaffees

Emsiger Beagle

Kaffee aus Äthiopien
6,70
(26,80 €/kg)
Preis in Euro und inklusive 7% Umsatzsteuer.
4
Dieser Kaffee begeistert durch seine Wald- und Stachelbeer-, wie auch Pfirsich-Aromen. Seine angenehme Fülle im Abgang entsteht durch seine intensiven, dunklen Kakaonoten.
Deine Vorteile
  1. Dunkle Kakaonoten
  2. Angenehme Fülle
  3. Von kleinbäuerlichen Plantagen
  4. Ressourcenschonend angebaut

Intensiver Geschmack, ressourcenschonender Anbau – toller Kaffee!

Icon für Sorte
Sorte
100 % Arabica
Icon für Klassifikation
Klassifikation
Indigenous Heirloom Cultivar (Corp natural Grad 1)
Icon für Yirgacheffe, Gedeo Zone
Yirgacheffe, Gedeo Zone
Smallholder Farmers

Wir trinken Kaffee, weil er schmeckt, weil er Luxus ist, weil er uns zur Ruhe kommen lässt. Es gibt viele Gründe, sich einen leckeren Kaffee zuzubereiten. Wenn der Kaffee dann auch noch so angebaut wird, dass Wasser und Ressourcen geschont werden, ist das erst Recht für uns Grund, diesen Kaffee zu genießen. Oder zu verschenken.

Purer Geschmack – Yirgacheffe Aricha corp natural Grade 1

Icon für Körper Säure Aroma
Körper Säure Aroma
4/5 4/5 5/5
Icon für Aufbereitung
Aufbereitung
natural / trocken

Yirgacheffe Aricha corp natural Grade 1, das ist der volle Name dieses Kaffees – der allein ist zum auf der Zunge zergehen lassen. Oder doch lieber als Filterkaffee oder Espresso. Dann schmeckst du die süßen Noten von Waldbeeren, das Aroma nach sonnenverwöhnten Pfirsichen, feiner Schokolade und gerösteten Haselnüssen. Der Körper ist reich und cremig wie er sein soll und die leichte Zitrus-Säure sorgt für einen angenehmen Kontrast zur Süße.

Kaffee hat in Ägypten eine lange Tradition – und ist Nationalgetränk

Icon für Anbauhöhe
Anbauhöhe
1780-2000 Meter ü/M
Icon für Aktuelle Ernte
Aktuelle Ernte
2015/2016
Icon für Haupternte
Haupternte
Nov.-Jan.

Inmitten üppig grüner Berge des Rift Valley liegt die Kleinstadt Aricha Keble auf einer Höhe von 1950m. Diese Gegend zählt zu den berühmtesten Kaffeeanbauregionen der Welt und liefert Jahr für Jahr fantastische Kaffees.
Jeder einzelne Arbeitsschritt beim Kaffee trägt zu seiner Geschmacksbildung bei. Daher ist es natürlich erwähnenswert, dass die Bohnen hier trocken weiterverarbeitet werden. Das bedeutet, die frisch geernteten Kaffeekirschen werden auf so genannten Hochbetten für bis zu 15 Tagen ausgebreitet und regelmäßig gewendet um gleichmäßiges Trocknen zu gewährleisten. So kann das Wasser verdunsten, damit am Ende nur noch 10-12% Feuchtigkeit übrig bleiben.
Der Effekt ist ein interessantes und ungewöhnliches Geschmacksprofil, mehr Körper – und weniger Verbrauch von wertvollen Ressourcen. Purer Genuss mit reinem Gewissen.

Passende Zubereitungs­anleitungen