Gelehriger Dackel
Bohnenbild des Kaffees

Gelehriger Dackel

Bio Kaffee aus Äthiopien
7,20
(28,80 €/kg)
Preis in Euro und inklusive 7% Umsatzsteuer.
4
Vollmundig-kräftiger Körper, angereichert mit weichen dezent-würzigen Noten und einer dichten Crema.
Deine Vorteile
  1. Würzige Noten
  2. Eine dichte Créma
  3. Glatte, teeartige Säure
  4. Schonender Anbau für Mensch und Natur

Der Geschmack des Arabicas ist tiefgründig und fein

Icon für Sorte
Sorte
100 % Arabica
Icon für Klassifikation
Klassifikation
Heirloom Äthiopia (Grad 2 (4-12 defects))
Icon für Sidamo
Sidamo
Sidama Coffee Farmers Cooperative Union

Wer nur darauf schaut, wie jemand aussieht, verpasst so einiges. Das gilt natürlich für den Umgang mit Menschen - aber auch für diese Kaffeebohne. Die Bohnen sind nicht von gleicher Größe und nicht von gleicher Farbe. Von einer Grad 1 Bezeichnung können sie also nur träumen. Aber ihre inneren Werte sind jede Menge wert. Er schmeckt, wie toller Kaffee schmecken soll. Daher unsere Wertung: ein Spitzenkaffee des Jahrgangs 2015/2016.

Geh auf Geschmacksreise mit Sidamo washed

Icon für Körper Säure Aroma
Körper Säure Aroma
4/5 4/5 5/5
Icon für Aufbereitung
Aufbereitung
gewaschen/nass

Trinkst du eine Tasse unseres feinen Sidamo washed Kaffees, schmeckst du zuerst eine angenehme Zitrusnote, Kakaonoten und Teeblätter klingen herrlich an - der Körper ist ausgewogen, glatt und weich. Dann kommt ein zartes, sauberes Finish, die Säure ist glatt, tee-artig und sehr fein.

Perfekte Zusammenarbeit für Sidamo washed: Mensch & Natur

Icon für Anbauhöhe
Anbauhöhe
1800-2000 Meter ü/M
Icon für Aktuelle Ernte
Aktuelle Ernte
2015/2016
Icon für Haupternte
Haupternte
Nov.-Dez.

Echte Kaffeekenner schmecken, woher der Kaffee kommt, den sie gerade trinken. Ohne das Etikett gelesen zu haben. Hier werden Kaffeekenner sicher schmecken, dass der Kaffee aus der Sidamo-Zone Südäthiopiens kommt. Die erstreckt sich über die schroffen Berge von Bensa bis zu den Tälern von Dale und Aleta Wendo. Was sie vermutlich nicht schmecken würden ist, dass unsere Bohnen aus der SCFCU-Sidama Coffee Farmers Cooperative Union kommen. Diese wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, Kaffee-produzierende Genossenschaften zu repräsentieren, so können mehr als 70 000 Kleinbauernfamilien von dem Zusammenschluss profitieren. Angebaut wird die Kaffeebohne in Waldgärten - hier wachsen die Kaffeebäume unter dem Schutz von einer Art Bananenbäumen. So sind die Bedingungen für tollen Kaffee ideal und die Umwelt wird bei dieser Anbauweise erfreulicherweise auch geschont.

Passende Zubereitungs­anleitungen