Treuer Münsterländer
Bohnenbild des Kaffees

Treuer Münsterländer

Kaffee aus Äthiopien
7,50
(30,00 €/kg)
Preis in Euro und inklusive 7% Umsatzsteuer.
5
Dieser Spitzen-Hochlandkaffee begeistert durch komplex süß-fruchtige Geschmacksaromen. Sonnengetrocknete Pflaumen und ein Hauch von Limone sorgen für einen schokoladigen Abgang am Gaumen.
Deine Vorteile
  1. wenig Bitternis
  2. Feine Zitrus-und Blumennoten
  3. Vielfältige Zubereitungsmöglichkeiten
  4. Von Kleinbäuerlichen Plantagen in Yirgacheffe

Geschmack, der einfach begeistert

Icon für Sorte
Sorte
100 % Arabica
Icon für Klassifikation
Klassifikation
Ethiopian Heirloom (Corp washed Grad 1)
Icon für Yirgacheffe
Yirgacheffe
Smallholder Farmers

Unser Experiment ist voll gelungen: jeder, dem wir eine Tasse frisch aufgebrühten, duftenden Yirgacheffe vorgesetzt haben, hat ihn mit Begeisterung getrunken. Weil er einfach wunderbar schmeckt. Weil sein Geschmack einfach einzigartig ist. Es soll Genießer geben, für die das Zubereiten von Kaffee eine Art Meditation ist - und Kunst. Für diesen Yirgacheffe würden wir auch jeden Aufwand der Welt in Kauf nehmen, denn dieser Kaffee ist allen Einsatz wert.

Dieser Yirgacheffe Kaffee steht für sich

Icon für Körper Säure Aroma
Körper Säure Aroma
4/5 4/5 5/5
Icon für Aufbereitung
Aufbereitung
gewaschen/nass

Der einzigartige Geschmack dieses Arabicas besticht durch sein Aroma nach sonnengetrockneter Pflaume mit einem zarten Hauch von Limone. Er setzt reichlich Zitrus- und Blumennoten frei, sein Körper zeigt eine elegante Leichtigkeit und nur wenige Bitterstoffe.

Die Königsbohne unter den Bohnen: Yirgacheffe

Icon für Anbauhöhe
Anbauhöhe
1780-2000 Meter ü/M
Icon für Aktuelle Ernte
Aktuelle Ernte
2015/2016
Icon für Haupternte
Haupternte
Nov.-Jan.

Yirgacheffe ist eine Region in Äthiopien, die international hauptsächlich für ihren hervorragenden Kaffee bekannt ist. Die Bohnen werden auf einer Höhe von 1400 bis 2000m über Normalnull angebaut, ganz in der Nähe der Region Sidama. Für die aufwändige nasse Aufbereitung des Yirgacheffe werden nur die besten Bohnen von den Kleinbauern ausgewählt, deren Kaffeegärten zumeist an ihre Wohnhäuser angrenzen. Die Kriterien sind streng, sodass nur etwa 25% der von Hand geernteten Bohnen unter diesem Namen verkauft werden dürfen. Dabei werden die Kaffeekirschen in einem Wasserbecken einer Fermentation unterzogen, die den Säuregehalt des Kaffees nachhaltig positiv beeinflusst, während der Geschmack des Kaffees durch das anschließende Trocknen an der Sonne an Komplexität gewinnt.

Passende Zubereitungs­anleitungen